Who can protect from mankind?

German chancellor Angela Merkel said Corona would be "our biggest challenge since World War II". A statement that gives an untold weight to the current situation. And that leaves everything else irrelevant. But what about all the other challenges of our times? What about saving our planet, for example? Isn't planet earth something slightly more important than just one incredible selfish specie that thinks of itself as the pride of creation?

 

Here are some additional notes and source references to the images above. Those are reduced to short sentences. Please feel free to inform yourself about the detailed facts behind that sentences.

 

"Worst Case: Aproximately 2 % [of all humans] may die because of corona." No one can say exactely. But some say e.g. in africa up to 3 % could die because of corona, much less in the industrial nations. We all hope it will be really much less. Up to today, some 5,5% of infected people died in china, totally 4.642 (unless April 21th). That means „only“ 0,003% of Chinese people.

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Template:2019–20_coronavirus_pandemic_data

https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-8229311/UN-report-warns-THREE-MILLION-people-die-coronavirus-Africa.html

 

"Mankind already killed 100% of almost half of all species". WWF tells, over the last 39 years (state of 2014) humans exterminated 40% of all vertebrate animals due to hunting, fishing and minimizing habitats. (Source in german.)

 

https://www.sueddeutsche.de/wissen/wwf-bericht-mensch-halbiert-die-zahl-der-wirbeltiere-binnen-40-jahren-1.2153127

 

And concerning flight traffic  (Sources in german.):

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-09/klimaschutz-corsia-co2-emissionen-flugverkehr

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/rueckgang-flugverkehr-101.html

0 Kommentare

Ausmalbilder gegen die Langeweile...

Hausarrest auf unbestimmte Zeit, das ist eine wirklich seltsame Situation. Der Coronavirus hat unser Leben schlagartig verändert. Wahrscheinlich sollten wir einfach das beste daraus machen. Verordnete Entschleunigung kann ja durchaus auch positive Auswirkungen haben. Wem gerade nicht nach Serie oder Lesemarathon ist, der kann ja mal nach Ausmalbildern googlen. Oder sich gleich eins von meinen ausdrucken... Für alle von 0 bis 205.

Download
Ausmalbild_Ozean.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'008.9 KB

Download
Ausmalbild_Blumen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 543.0 KB

Download
Ausmalbild_Flugschweine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 730.0 KB
0 Kommentare

Wandelbar 2019

Die Wandelbar, ein Projekt der Jugendwerkstatt Wandelbar im August 2019 in Lauterbach, Thüringen.

Tage des Zeichnens in Thüringen. Auftrag war die Gestaltung der „Wandelbar”. Die Jugendwerkstatt Wandelbar war ein Workshop für etwa 100 junge Menschen, veranstaltet im August 2019 von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Ziel war die Formulierung von Visionen und Forderungen zu brandaktuellen Themen wie Umwelt, Bildung usw. 

 

Mein Part war es, zusammen mit Louisa Szymorek die Ideen der Teilnehmer zu visualisieren und auf die 24 Quadratmeter der „Wandelbar” zu bringen.  Vom Ergebnis hatte zunächst niemand eine richtige Vorstellung. Also seht selbst. Ich hatte mir überlegt, bestimmte Bereiche mit Tafelfarbe zu streichen. So bleibt das Objekt im Wandel, da die Flächen an den verschiedenen Orten von den Besuchern jeweils mit Kreidestiften ergänzt werden können. Dass das Konzept aufging, zeigte sich schon bei der Abschlussparty im Hangar des „Urwald-Life-Camps in Lauterbach”, wo die Flächen in Windeseile kreativ bemalt wurden.

 

Die Farben der Wandelbar sind neben dem lackierten Holzuntergrund das Grau und Grün des Jugendwerkstatt-Logos. Zusätzlich haben wir noch Weiß verwendet, um mehr Untergrund-Flächen schaffen zu können und Akzente zu setzen. Für die Zeichnungen und Texte haben wir uns für Acrylmarker entschieden, was gut funktioniert hat, da sie gut decken und sehr ergiebig sind. Bei dem recht glatten Untergrund hatte ich vorab Bedenken. Für größere Flächen haben wir auch Acrylfarbe verwendet. Die dunkelgraue Tafelfarbe haben wir selbst gemischt, aus ca. 2/3 Acrylfarbe und 1/3 Calciumcarbonat (Kreide).

 

Am ersten Tag haben wir ausschließlich die grauen Flächen, Überschriften und Logos platziert. So blieben noch zwei Tage für die Visionen und Forderungen, was schon recht sportlich war. 

 

Zur „Wandelbar“ gehört auch ein Tresen, den wir mit dem Logo und Tafelfarbe versehen haben. Das Bar-Konzept finde ich ziemlich genial. Gesprächsthemen ergeben sich über die Zeichnungen und Texte reichlich. Demnächst soll die Wandelbar auf Reisen gehen. An verschiedenen Orten soll sie die Menschen zum Nachdenken bewegen. Unsere Arbeit ist beendet.

0 Kommentare

Von der Bundesrepublik zur Banananrepublik

Buchcover von Michael Mantel - Von der Bundesrepublik zur Banananrepublik
Buchcover von Michael Mantel - Von der Bundesrepublik zur Banananrepublik

Es geht um Politik. Wahrscheinlich nicht gerade das Genre, dass sich auf dem Durchschnitts-Nachttisch befindet. Aber eigentlich könnte man das Buch „Von der Bundesrepublik zur Banananrepublik“ von Dr. Jochen Schauenburg auch in die Kategorie Drama oder Polit-Thriller verfrachten. Denn inhaltlich bietet das analytische Werk alles, was ein guter Roman auch bräuchte. Es geht um Korruption, Manipulation und viel Geld. 435 Seiten voll mit Zündstoff. Der Autor möchte Mißstände aufdecken und Anstöße zu deren Auflösung geben. Kürzlich im Tectum Verlag erschienen und mit einer Karikatur von mir versehen - nach einer Idee von Jochen Schauenburg.

 

Damit das Cover nicht aus Versehen für ein Witzebuch gehalten wird, hat der Verlag sich entschieden, es nicht vollflächig zu setzen (wie von mir ursprünglich vorgesehen), sondern die Überschrift darüber zu setzen. Das ist zwar nicht so plakativ, aber ich kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen. Zum Vergleich unten eine frühere vollflächige Version mit Layoutvorschlag von mir sowie die das finale Cover des Verlags.

0 Kommentare

Ein Licht für den Fuchs

Illustration in 3D - eine Nachttischlampe für Kinder.
Illustration in 3D - eine Nachttischlampe für Kinder.

Der größte Teil heutiger Illustrationen wird am Computer realisiert - auch bei mir. So schön die Arbeitsweise am Computer auch ist, und so gut die Ergebnisse - eines ist dabei verloren gegangen: Das Original. Es steckt heute zwischen Bits und Bytes im Rechner. Kopien davon erscheinen auf tausenden Bildschirmen oder auch vielfach in gedruckter Form, aber eben kein Original. Und auch die Arbeit mit echten Farben fehlt mir manchmal. Umso schöner, wenn es im Privatleben mal einen Grund gibt, handwerklich tätig zu sein. Wie bei dieser Lampe, die ich für mein Patenkind gebastelt habe. Illustration in 3 D :)

0 Kommentare

Facebook, Twitter & Co: Aufgrund der neuen DSGVO-Bestimmungen habe ich die Social-Media-PlunIns vorerst deaktiviert. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr meine Seite trotzdem weiterhin teilt. Einfach den Link www.michaelmantel.de kopieren und bei Facebook einfügen.