BIOGRAFIE

DE Umgeben von alten Eichen, gackernden Hühnern und jeder Menge würziger Landluft lebt und arbeitet der Illustrator Michael Mantel (geb. 1977). Als Ausgleich zur Schreibtischarbeit verschwindet er gerne in seinem großen, leicht verwilderten Garten, pflanzt Kartoffeln, erntet Gurken oder sammelt Walnüsse ein.

 

Von 1997 bis 2001 studiert Michael Mantel Kommunikationsdesign an der Hamburger Technischen Kunstschule (HTK), kommt mit Illustration, Comic und Storyboard in Kontakt und lernt das Gestalten am Computer, das zu dieser Zeit gerade den Kinderschuhen zu entwachsen beginnt. Im Anschluss an das Studium arbeitet er einige Monate bei der renommierten Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe, für Kunden wie Bahlsen oder Scout24. Während dieser Zeit erfährt er von einem ehrgeizigen Filmprojekt aus Hannover, wo er sich als Storyboardzeichner bewirbt. Ein Haufen kreativer Leute mit viel Talent aber kaum Erfahrung hat sich nichts Geringeres vorgenommen, als den ersten abendfüllenden Computer-Animationsfilm aus Deutschland in die Kinos zu bringen. 2004 feiert "Back To Gaya" dann tatsächlich Premiere. Prominente Sprecher wie Michael "Bully" Herbig und Wolfgang Völz leihen den Fantasiefiguren ihre Stimme, die Musik kommt von Hollywoodproduzent Michael Kamen, der gegen Ende der Produktion leider verstirbt.

 

Die Firma Ambient Entertainment aus Hannover hingegen produziert danach einen Animationsfilm nach dem anderen. Zunächst "Urmel aus dem Eis" inklusive Prequel, danach die "Konferenz der Tiere", "Tarzan" und aktuell "Happy Family", der voraussichtlich 2017 in den Kinos landet. Michael Mantel wirkt bei allen Filmen als Storyboardzeichner mit.

 

2005 beginnt mit "LACHHAFT" ein neuer Lebensabschnitt. Aus der anfänglichen Freizeitbeschäftigung, Cartoons zu zeichnen (also "Ein-Bild-Witze"), werden nach fünf Jahren über 500 Cartoons mit schrägen Figuren und teilweise recht dunklem Humor. Momentan liegt die Seite wegen Zeitmangel im Dornröschenschlaf.

 

Von 2008 bis 2015 lässt sich Michael Mantel durch die Hamburger Illustratoren-Agentur von Corinna Hein vertreten, übernimmt dadurch zahlreiche auch internationale Jobs, arbeitet für große Kunden wie das Handelsblatt. Zwischenzeitlich gibt er nun auch Seminare an der FH Hannover im Fachbereich Design.

 

Michael Mantel arbeitet vorzugsweise am digitalen Zeichentablett, lässt aber auch "analoge Methoden" mit einfließen und kombiniert unterschiedliche Stile. Er liebt sowohl bunte, skurrile Figuren als auch schicke Editorials. Man kann mit ihm ein Kinderbuch gestalten oder Sachbücher, durch seine Erfahrung im Storyboard-Bereich wird er auch für Layouts gebucht. Konzeptionelle Zeichnungen wie Logos setzt er ebenfalls mit Liebe zum Detail und Fachkenntnis um.

REFERENZEN

Werbung

Bahlsen | Brigitte (TV) | drunken cockatoo | Hornbach | Knappschaft | mobile.de | Sal. Oppenheim | Scout 24 | Spardabank | Steuler Design | Suzuki | Telekom | Warner Music | Spinas Civil Voices

Editorial

Adventure House Group | Fit For Fun | GEOlino | Handelsblatt | Reveal Hearst Magazine | Which?

Buch

Hueber Verlag | Klett Verlag | Groh Verlag | Herder Verlag

Storyboard (Film)

Back To Gaya (2004) | Urmel aus dem Eis (2005) | Urmel voll in Fahrt (2007) | Konferenz der Tiere (2010) | Tarzan (2013) | Happy Family (2017)

Sonstiges

Maybebop (Plattencover, Webdesign) | LACHHAFT Cartoons

Publikationen

Herder Verlag | Designer’s Digest | Berliner Kurier | Eulenspiegel Verlag | "Cartoons für Loriot"