Wie ein Kinderbuch entsteht. Möglicherweise.

DE | Ein Kinderbuch zu gestalten, ist für die meisten Illustratoren sicherlich so etwas wie die Königsdisziplin. Für mich ist es etwas, an das ich mich lange nicht getraut habe, auch wenn es mir oft in den Fingern juckte. Der Markt für Kinderbücher ist groß, und es werden vermutlich nur wenige bekannte Illustratoren davon leben können – auch wenn es vielleicht nicht besonders attraktiv ist, so zu denken. Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken trägt, ein Kinderbuch zu veröffentlichen (idealerweise als Autor UND Illustrator), der wird viel Zeit darin investieren müssen. Zeit, die im harten Illustratorenalltag nicht immer da ist, gerade wenn es darum geht, "nebenbei" eine Familie zu ernähren.

 

Aber gerade wer selber Kinder bekommt, bekommt damit natürlich auch besondere Lust auf Kinderbücher. Mir geht es zudem so, dass ich erst jetzt, wo mein Sohn (fast 4) da ist, ein richtiges Gefühl dafür bekomme, was Kindern gefällt. Das ist natürlich noch lange keine Garantie für einen Kinderbuch-Hit. Aber das viele Vorlesen schult ungemein ;)

 

Es ist für mich noch ein weiter Weg zum (hoffentlich) ersten Kinderbuch, und den fahre ich zweigleisig. Zum einen sammle ich Geschichten, aber mindestens genauso wichtig ist für mich als Illustrator natürlich, einen ansprechenden Zeichenstil zu finden. Denn das liegt nicht in den Genen, sondern ist ein ganzes Stück Arbeit. Dieses (fiktive) Cover gehört dazu.

How to create a childrens book. Eventually.

EN | To create a childrens book is definitely the supreme discipline for any illustrator. For me this is something I haven't had the courage to for a long time. The market for childrens books is so big, and there are just a few illustrators who can make a living from it. Those who really intend to publish a childrens book (ideally being both author AND illustrator), will have to invest a lot of time. And time is the one thing that is least available.

 

Becoming a mum or dad often means one gets interested in childrens books. Since I've got a little son (now almost 4), I got a much better feel for what children like. Of course this doesn't provide any guarantee to land a hit, but reading books quite helps a lot.

 

It is a really long way to the first book, and I have a two-pronged approach for this. On the one hand I am collecting stories, on the other hand it is not less than just the same important for me as an illustrator, to find out a really appealing look. This (fictional) cover is part of that work.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0